Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit, Unabhängigkeit und ein sinnvoller Umgang mit Ressourcen war uns von Beginn an wichtig.

Deshalb haben wir nach Wasser gesucht – und gefunden und auch die Sonne zu unserem Partner gemacht. Somit können wir mit Sonnenenergie, einer ausgeklügelten Bewässerungstechnik und einem „Selbstbau Düngemanagement“ (= Schafe) alles auf unserer Weide selbst fördern und nützen, ohne Abfall  zu produzieren oder etwas zukaufen zu müssen.

An Stelle hochtechnisierter Maschinen dienen Muskelkraft, ein Steyr 290 samt Kipper und ein alter Mercedesbus der Bewirtschaftung und Auslieferung.

Lediglich in unserer Marmeladenküche (korrekt: Fruchtaufstrichküche) sind wir lebensmitteltechnologisch und hygienisch am letzten Stand und gehen keinerlei Kompromisse ein.

Es ist für uns selbstverständlich, dass wir auf Plastik in jeder Form verzichten. Sie bekommen unsere Produkte im Glas und/oder im Papiersackerl.